georgisch

Geschichte des Verbandes

Der Verband der Deutschlehrer in Georgien wurde 1993 auf Initiative von Frau Maja Panjikidse, der späteren Georgischen Botschafterin in Deutschland, gegründet.

Die nächste Präsidentin des Verbands von 1995 bis 2007 war Frau Marina Andronikashvili, die vieles in die Wege geleitet hat: Lehrerkonferenzen, Schülerwettbewerbe, Fortbildungsseminare für Deutschlehrer.

Außerdem wurden jedes Jahr Weihnachtsabende, gesellige Abende und verschiedene Veranstaltungen für Lehrer und Schüler organisiert.

Die beiden ehemaligen Präsidentinnen, Frau Maja Panjikidse und Frau Marina Andronikashvili, wurden 2008 zu Ehrenmitgliedern des DVG ernannt.

Zur Förderung der Deutschlehrer und der Deutschen Sprache hat Prof. Dr. Ekaterine Shaverdashvili, die bis 2015 den Deutschlehrerverband in Georgien geleitet hat, bedeutend beigetragen. Zu ihren Verdiensten gehören unter anderen internationale Fachtagungen in Georgien, Lehrerfortbildungen, Erstellung der Unterrichtsmaterialien und verschiedene impulsgebende Veranstaltungen.

Für ihre unermüdliche Arbeit hat der Deutschlehrerverband in Georgien Frau Ekaterine Shaverdashvili am 30.10. 2015 zum DVG-Ehrenmitglied ernannt.

Frau Nino Phalavandischvili hat den Verband der Deutschlehrer über Jahre erfolgreich geleitet. Für alle ihre Bemühungen zur Förderung der deutschen Sprache hat der DVG Frau Nino Phalavandishvi am 30.10. 2021 zum DVG-Ehrenmitglied ernannt.