Danksagung von Nugescha Gagnidze

Hiermit bedanke ich mich bei den Organisatoren und Teilnehmern von der IDT 2022 für die erfolgreiche und fruchtbare Tagung! Für mich ist eine große Ehre, dass meine Teilnahme an der XVII Internationalen Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer von der Schweizerischen Eidgenossenschaft, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Zukunftsfond der Republik Österreich unterstützt wurde.

Ich habe in der Sektion D – Ästhetisches Lernen (D.2 Literarisches Lernen – Lernen mit Literatur) gearbeitet. Vortrag: Lernen mit Literatur – „Neue Mythologie“ nach den Romanen von Christa Wolf und Giwi Margwelaschwili (Medea. Stimmen und Die Medea von Kolchis in Kolchos). Der Vortrag wird in der Zeitschrift der Tsereteli-Universität Kutaissi Moambe veröffentlicht.

Mein Aufenthalt in Wien zwischen dem 14. und 21. August war hochinteressant. Neben der wissenschaftlichen Arbeit gab es Zeit und Möglichkeit, das kulturelle Leben in Österreich zu genießen, mit alten Freunden und Freundinnen und Kollegen zu treffen, neue Kontakte aufzubauen.

Prof. Dr. Nugesha Gagnidze

Akaki-Zereteli-Universität

Department für Deutsche Philologie